Wie sieht eine gesunde Ernährung aus?

Gesunde Ernährung, um besser abzunehmen

GemüseGerade weil es heutzutage so viele verschiedene Lebensmittel in verschiedenen Variationen zur Auswahl gibt, fällt es vielen Menschen schwer sich gesund zu ernähren. Das liegt unter anderem an der großen Auswahl, an schlechten Essgewohnheiten, an der schnellen Belohnung bzw. Befriedigung durch Fast Food und an der Masse an Informationen und damit auch Fehlinformationen. Das alles führt dazu, dass Fett und Zucker in schädlichen Mengen konsumiert wird. In diesem Artikel möchten wir Ihnen zeigen, wie wichtig es ist auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten, ist.

Gewohnheiten und Bequemlichkeit gegen eine gesunde Ernährung

An vielen Gewohnheiten sind wir dank unserem nicht vorrausschauenden Handeln selber schuld. Wie oft kommt es vor, dass Sie unterwegs Hunger bekommen – nichts Gesundes zu Hand haben – und sich schnell einen Riegel oder etwas von einem Fast Food Restaurant zwischen die Zähne schmeißen? Ich befürchte zu oft und auf jeden Fall öfter als dass Sie einen gesunden Snack dabeihaben. Auch Impulskäufe, die durch die Werbung verstärkt werden, führen oft dazu, dass wir Lebensmittel kaufen, die nicht die Besten für uns sind – denn haben Sie jemals eine Werbung für Äpfel oder Ähnliches gesehen?

Vor allem bei stark gesüßten Cerealien in den bunten Packungen wird mit irgendwelchen Geschenken geworben, die Sie beim Kauf erhalten. Derjenige der nicht weiß was er will lässt sich schnell von solchen Lockangeboten locken und fällt auf diese Werbetricks herein. Wir möchten Ihnen einige Tipps geben, damit auch Sie es schaffen sich vorwiegend von gesunden Dingen zu ernähren.

1. Einfache Kohlenhydrate sind der Feind von Jedem! Süßstoffe sind die Lösung?

Zucker hat etwas Positives, er geht sehr schnell ins Blut über und steht uns dadurch schnell in Form von Energie zur Verfügung. Nachteilig ist, dass er den Blutzuckerspiegel ebenso hoch und schnell ansteigen lässt wie er anschließend auch wieder abfällt. Ein zu hoher Blutzuckerspiegel und auch Insulinausstoß hat viele negative Folgen, wie auch eine schnellere Alterung. Durch die Schwankungen des Blutzuckerspiegels kommt es zu den berüchtigten Heißhungerattacken, bei den man ungesunde Sachen isst, auch wenn man sich geschworen hat dies zu lassen und im Nachhinein auch gar nicht mehr weiß, wie man das essen konnte. Man ist nicht man selbst und fühlt sich sozusagen fremdgesteuert.

Süßstoffe helfen nur sehr bedingt. Man nimmt durch solche Produkte zwar weniger Kalorien auf, aber man muss darauf achte, dass sein Stoffwechsel angeregt bleibt, da der Körper nicht die erwartete Energie aus Süßstoffen ziehen kann wie aus Zucker. Ein häufiger Fehler ist ebenfalls, dass Menschen die vielen Lebensmittel mit Süßstoffen zu sich nehmen denken, dass Sie Kalorien gespart haben, anschließend mehr essen und dadurch im Endeffekt mehr Kalorien zu sich nehmen.

2. Unverarbeitete natürliche Lebensmittel

Sehr wichtig ist es, wenn Sie auf eine gesunde Ernährung achten wollen, unverarbeitete Lebensmittel zu kaufen und zu sich zu nehmen. Lebensmittel die noch 2-3 weitere Zutaten enthalten, wenn es nicht gerade Zucker oder Fett sind, sind ebenfalls noch eine gute Variante. Aber auch hier sollten Sie sich nicht von der Verpackung täuschen lassen, denn viele Dinge sehen gesünder aus als Sie eigentlich sind.

Bei verarbeiteten Lebensmitteln sind nur noch ein Bruchteil der ursprünglichen gesunden Nährstoffe vorhanden, da diese bei dem Verarbeitungsprozess kaputt und verloren gehen. Dadurch, dass sie durch Konservierungsstoffe haltbar gemacht werden, gehen durch die Zeit ebenfalls die „Letzten“ Nährstoffe verloren. So wie bei den Konservierungsstoffen, als auch bei anderen Zusätzen, weiß man leider bis heute nicht welch schädliche Auswirkungen Sie auf den menschlichen Körper haben.

Deshalb sollte man alles selbst aus frischen unverarbeiteten Lebensmitteln zubereiten. Stellen Sie sich beim nächsten Einkauf die Frage, ob Sie das wirklich Ihrem Körper antun wollen.

3.– Augen auf beim Einkauf

Planen Sie für Ihren nächsten Einkauf etwas mehr Zeit ein, gehen Sie mit offenen Augen durch die Regale und gucken Sie sich genau an was Sie kaufen – oft hilft auch ein Blick auf die Inhaltsstoffe und vor allem auf die Kalorien- bzw. Nährwertangeben. Sie müssen sich auch auf keinen Fall nur Bio Ware kaufen – denn diese ist oft sehr viel teurer und bietet nicht unbedingt einen Mehrwert in dem gleichen Umfang wie die höheren Kosten. Tasten Sie sich in Schritten an eine zunehmend gesündere Ernährung ran.

Weitere Tipps zur gesunden Ernährung

Bei Obst und Gemüse kommen noch recht häufig noch nicht bis zuletzt erforsche Düngemittel und Pestizide zum Einsatz, deshalb sollten Sie jedes Obst und Gemüse vor dem Verzehr waschen, um Ihren Körper nicht unnötig zu belasten. Natürlich wäre es noch besser gleich Lebensmittel zu kaufe, die frei von solchen sind.

Um Ihren Blutzuckerspiegel unter Kontrolle zu behalten sollten Sie auf Alternativen mit komplexeren Kohlenhydraten zurückgreifen – z.B. Schwarz- statt Weißbrot, usw.

Durch diesen kleinen Mehraufwand, den Sie durch gesunde Ernährung haben werden, werden Sie in viel größerem Maße profitieren, denn viele „Volkskrankheiten“ werden eben durch eine schlechte Ernährung ausgelöst und stark begünstigt. Außerdem werden Sie sich fitter, gesünder und ausdauernder fühlen.

Es wird sich wahrscheinlich nicht sofort, nachdem Sie einen Apfel gegessen haben, sich eine starke Besserung einstellen – aber, wenn Sie konsequent bleiben wird es sich bezahlt machen.

Weitere Tipps und Tricks für einen gsunden Körper durch gesunde Ernährung

Das war nur ein sehr kleiner Teil von dem was dich in dem speziell dafür ausgearbeitetem Programm - dem Fett weg Code - erwartet. Wenn du mehr erfahren möchtest kannst du einfach die Startseite besuchen.

Fett verlieren, abnehmen und gesünder werden? (Hier klicken!)